SG Büdlich/Heidenburg - SG Reil/Pünderich/Enkirch/Burg 3:5 (1:2)

 Nach zuletzt durchwachsenen Auftritten bescheinigt Reils Trainer Horst Kropp seiner Mannschaft nach dem Spiel gegen Büdlich Fortschritte. „Wir haben viel ruhiger als zuletzt gespielt, Ball und Gegner gut laufen gelassen und uns dadurch zwangsläufig auch Chancen erspielt. Wenn man auswärts fünf Tore erzielt, ist das schon gut.“ Was Kropp nicht gefiel, waren die drei Gegentore: „Das war zu einfach. Als ich nach dem 3:1 dachte, das Spiel wäre gelaufen, fangen wir uns direkt im Gegenzug wieder eins ein.“ Bedenklich findet er außerdem die Situation in der Liga, die immer mehr zu einer Zwei-Klassen-Gesellschaft verkommt. „Fußballerisch gehören manche Mannschaften nicht in die Klasse. Und da reicht es dann auch nicht mehr, wenn man nur über den Kampf kommt.“

Tore: 0:1 Ramon Black (3.), 1:1 Dörr (4.), 1:2 Axel Schnitzius (28.), 1:3 Marlon Schuh (46.), 2:3 Dörr (47.), 2:4 Janis Melsheimer (60.), 2:5 Marlon Schuh (75.), 3:5 Schneider (86.).